Christa L. A. Bellanova

Christa L. A. Bellanova
© Christa L. A. Bellanova

Christa L. A. Bellanova ist in Fürth geboren. Eine echte Fränkin sozusagen, die seit ihrer Jugend in Nürnberg lebt. Tätig war sie in der Verwaltung des öffentlichen Dienstes der Stadt Nürnberg. Nach der Familienpause begann sie schrittweise wieder mit Menschen zu arbeiten, unter anderem in der Administration einer Erwachsenenbildungsstätte und im Bereich der Nürnberg Messe. Danach wurde sie zertifizierte Stadtführerin in der zweitgrößten, aber für sie schönsten Stadt Bayerns.

Texte hat sie eigentlich schon immer verfasst, sogar im Wochenbett. Inspiration erfährt sie durch die Begegnungen mit Menschen und die Geschichte ihrer Heimatstadt. Seit einigen Jahren schreibt sie verstärkt skurrile Kurzgeschichten und historisch gefärbte Erzählungen, sowie Märchen, autobiographische Texte und Gedichte.

Ihre erste literarische Heimat fand sie beim AVF AutorenVerbandFranken. Außerdem ist sie Mitglied der Schreibwerkstatt Wendelstein „Frauen schreiben“ sowie langjährige Teilnehmerin des „Literarischen Café“ der Akademie Nürnberg. Es gibt diverse Veröffentlichungen in teilweise preisgekrönten Anthologien und in der regionalen Presse. Außerdem war und ist sie ehrenamtlich redaktionell tätig; unter anderem schreibt sie Buchrezensionen und „editiorials“.

Bücher von und mit Christa L. A. Bellanova